Schutzmaßnahmen für Gottesdienste in der Auferstehungsgemeinde

Seit letztem Sonntag werden auch in der Auferstehungskirche wieder Gottesdienste gefeiert – ohne Singen, mit reduzierter Liturgie und Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Der Kirchenvorstand ist sich in dieser Zeit der Gefährdung seiner besonderen Verantwortung für den Schutz des Lebens bewusst. Ziel aller Schutzmaßnahmen ist es, Infektionsrisiken zu minimieren, damit Gottesdienste nicht zu Infektionsherden werden. Deshalb sind die erforderlichen Hygiene- und Abstandsregeln bei Gottesdienstteilnahme einzuhalten:
  • Die Anzahl der Gottesdienstbesucher ist zurzeit auf 32 Teilnehmer beschränkt. Ist diese Anzahl erreicht, kann kein Einlass gewährt werden.
  • Vor der Kirchentür und im Kirchenraum gilt das Abstandsgebot von mindestens 1,5 bis 2 Metern zwischen Personen.
  • Die Kirche einzeln bzw. als Paar durch den Haupteingang betreten.
  • Mund- und Nasen-Schutz ist bis zum Einnehmen des Sitzplatzes und beim Verlassen der Kirche zu tragen.
  • Alle Teilnehmer werden im Eingangsbereich mit Namen und Telefonnummer notiert. (Die Listen dienen ausschließlich dazu, mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können; sie werden nach 21 Tagen vernichtet und bis dahin unter Verschluss verwahrt.) Bitte bis spätestens Freitags 10 Uhr im Gemeindebüro telefonisch (371622) oder per Email mit Namen und Telefonnummer anmelden.
  • Jeweils nur eine Person bzw. ein Paar darf eine Bank besetzen (ausgewiesener Sitzplatz).
  • Die Empore bleibt geschlossen.
  • Auf Singen wird verzichtet, Chöre und Orchester musizieren nicht.
  • Die Feier des Abendmahls wird vorerst ausgesetzt.
  • Personen mit Erkältungssymptomen werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet, Radio, Fernsehen) auszuweichen.
  • Bitte auf Aushänge achten!
Wir alle sind uns der schwierigen Umstände bewusst und versuchen, das Beste daraus zu machen. Auch mit begrenzter Teilnehmerzahl und reduzierter Liturgie sind und bleiben Gottesdienste „Kraftquellen“ für Herz und Seele. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf das Wiedersehen in den kommenden Gottesdiensten.
Bleiben Sie weiterhin behütet!