Café plus

Unter dem Namen „Café plus“ findet seit 2008 das Eine-Welt-Café im Gemeindehaus, Messeler Str. 31 statt.

Etwa 3 -4 mal im Jahr laden wir ein, bei fair gehandeltem Kaffee oder Tee und selbstgebackenen Kuchen in geselliger Runde zusammen zu kommen und Gemeinschaft zu pflegen. Daneben werden fair gehandelte Produkte aus vielen benachteiligten Ländern dieser Welt zum Verkauf angeboten.

Der faire Handel hilft vielen Millionen Menschen durch langfristige Lieferverträge, Vorfinanzierung der Produktion, garantierte Mindestpreise und die Förderung sozialer Projekte die Einkommens und Lebenssituation der Erzeuger/innen nachhaltig zu sichern. Gleichzeitig werden die Produktionsprozesse durch ökologische Landwirtschaft und umweltfreundliche Verpackungen möglichst schonend gestaltet.

Spenden für Kaffee und Kuchen kommen der Aktion „Brot für die Welt“ zugute, der Hilfsorganisation der Evangelischen Kirchen und Freikirchen. Unter dem derzeitige Motto: „Satt ist nicht genug“ tritt Brot für die Welt dafür ein, dass die Menschen nicht nur irgendwie satt werden, sondern sich durch die Zufuhr von genügend Nährstoffen gesund ernähren könne, denn fast 2 Milliarden Menschen leiden in unserer Welt an Mangelernährung.

Das Café plus möchte auch informieren über Armut und Ungerechtigkeit in der Welt, sowie Projekte von Brot für die Welt

Weitere Aktionen des Café plus-Teams:

Fair gehandelter Kaffee wird auf Betreiben des Café plus-Teams seit vielen Jahren auf Beschluss des Kirchenvorstandes bei allen Gemeindeveranstaltungen ausgeschenkt.

Eine Welt Stände mit Verkauf von fair gehandelten Waren sowie Info-Material gibt es auch beim Weltgebetstag, beim Erntedankfest und beim Martinsmarkt.

Info-Telefon: 06151/371541