Die Auferstehungskirche

Die Auferstehungskirche ist die alte Dorfkirche des bis 1937 selbstständigen Ortes Arheilgen. Ihren Namen trägt sie erst seit dem Jahr 1960. Vorher wurde sie schlicht als die Arheilger Kirche bezeichnet. Die Namensgebung wurde notwendig, da in diesem Jahr der Südbezirk Arheilgens kirchlich verselbstständigt wurde.

Die dort neu entstandene evangelische Gemeinde wurde Kreuzkirchengemeinde genannt.

Zusammen mit der 1954 erbauten katholischen Pfarrkirche Heilig Geist spiegeln sich somit in den Namen der Kirchengemeinden Arheilgens die drei zentralen Ereignisse des christlichen Glaubens wider. So legen sie auf ihre Weise Zeugnis ab von der verbindenden Botschaft des Evangeliums, die Gemeinde- und Konfessionsgrenzen überwindet.

zur Zeittafel

Rundgang durch die Kirche

Zur Kirche gibt es seit Ende 2019 einen Kirchenführer in Buchform:

„Die Auferstehungskirche in Arheilgen – Baugeschichte, Ausstattung und Gemeindeleben“, herausgegeben vom Kirchenvorstand, verlegt vom Justus von Liebig Verlag, Darmstadt.

Das Büchlein ist an folgenden Stellen zum Preis von 13€ erhältlich:

– Gemeindebüro der Auferstehungsgemeinde

– in der Kirche

– in der der Arheilger Bücherstube

– bei Kirche & Co in Darmstadt.